Blog

Neue Heimat

HEUTE ist MORGEN schon GESTERN und inzwischen wohnen wir schon drei Jahre in einer kleinen Gemeinde an einem großen See in Mecklenburg-Vorpommern. Irgendwie erschreckend, wie schnell die Zeit vergeht..

Grüße aus der Neuen Heimat an die Alte Heimat, waren die Grundidee dieser Internetpräsenz – neudeutsch BLOG genannt. – Me(e)hr geht immer, ging aber beim letzten Mal nicht gut. Da waren nicht nur gewerbliche Abmahner unter meinen Besuchern, sondern bei einem Test fand ich mehr Trojaner, als in einem Elefanten Platz hätten. Laut einem IT Experten: eindeutig gehackt. Warum ist mir schleierhaft, gibt doch gar nichts zu holen bei mir. Lassen wir es nun überschaubar bleiben. Weniger ist manchmal doch mehr..

In diesem Sinne noch einmal Willkommen, Welcome !

Wir freuen uns, wenn es gefällt. Wem und wo auch immer.

Gelegentlich stelle ich´ „Neues aus der Provinz“ vor und wer es mag, kann seinen Kommentar dazu abgeben.

Hinweis: Ich bin mit meinem BLOG juru77.blog lediglich bei WordPress und in/bei keinen anderen Sozialen Medien vertreten. Etwaige Namensgleichheiten im www sind weder gewollt, noch auszuschließen.

Letzte Beiträge

Fliegenplage

Ruhig und friedlich könnte die Welt sein, wenn es nicht ein paar üble Flieger (sorry, Fliegen natürlich) gäbe. Solche, die es auf unsere Gesundheit abgesehen haben. Ungebetene Gäste mag ich ja nun einmal überhaupt nicht und werde künftig eine Dose Ungeziefer Spray mit an Bord haben. Mit dem Sprühkopf übe ich dann Zielschiessen. Dieses Einzelstück„Fliegenplage“ weiterlesen

shame, shame Bavaria

Als gebürtiger Bayer, auch wenn´s bloß Unterfranken war, schäme ich mich für das Versagen der Sicherheitskräfte im Olympiastadion. Es gab schon einmal Tote in dieser Umgebung. Gelernt haben die Organisatoren weder auf Veranstalter-, noch auf politischer Ebene, einfach GAR NIX. Wenn man da schon nicht nicht in der Lage ist, einfache Ziele zu eliminieren, was„shame, shame Bavaria“ weiterlesen

mission impossible

Kleider machen Leute, aber ein Taucheranzug noch keinen Taucher Was wäre das Leben, wenn man nur Erfolge verzeichnen könnte? Was nicht geht, geht eben nicht und da muss man auch einmal zurückstecken. Der Versuch war´s wert und wenn ich auch das Geburtstagsgeschenk (einen Taucher Schnupperkurs) meines Nachbarn nicht voll würdigen konnte: Man wird nicht dümmer„mission impossible“ weiterlesen

LULU

Schloss Ludwigslust ist eigentlich das Ergebnis einer Art Alimenten Zahlung. Im 14. Jhd. überschrieb der Herzog Friedrich Wilhelm I seinem jüngeren Bruder, nicht nur aus brüderlicher Liebe, nämlich gleich das ganze Dorf Klenow um ihm damit als Abfindung seinen standesgemäßen Lebenswandel zu ermöglichen. Denn nur so beugte er einer Teilung deren Erbe vor. Der war„LULU“ weiterlesen

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

%d Bloggern gefällt das: