Noch mehr ab(Greif)en

Vor zwei Jahren stellte ich in einem (umständehalber gelöschten) Blog ein paar Aufnahmen des, damals in Stralsund vertäuten, Segelschiffs GREIF ein. Mit meinen etwas kritischen Kommentaren über die Finanzen det Janzen.

Wie blauäugig von mir, nur an eine etwaige Verdoppelung der damals geschätzten 7 Millionen Restaurierungskosten zu glauben. Noch vor Beginn der Abtakelung war da schon von 10 Mio. die Rede und ganz unverfroren werden momentan 20 Mio. als Minimum veranschlagt. Zunächst. Zur Erinnerung: Bei dem Bundeswehr Kahn stiegen die Renovierungskosten von 15 auf 135 Millionen.

Was die Bundeswehr mit der Gorch Fock 2 schaffte, wird mit der Gorch Fock 1 (der ursprüngliche Name des Wracks) doch auch möglich sein. Das möge der geneigte Steuerzahler bitte verstehen.

Segeln kann ja so schön sein – vor allen Dingen auf Kosten anderer..

Standard

7 Gedanken zu “Noch mehr ab(Greif)en

  1. Die Teichbrücke in Schwerin erspart dem Radler 5 Minuten seiner Übungszeit. Fussballer kaufen erspart Steuern und in MV kauft die Stadt gleich ein ganzes Stadion (kenne ich aber auch von FFM ) Im bisherigen Land zum Leben (der neue Touriminister will einen neuen Slogan, wohl passend zum kommenden Zouri Pass), hier versteht man wie man Geld verbrennt.. 😀😀

    Gefällt 1 Person

  2. Sicher; aber den Fußballspieler kauft nicht die Allgemeinheit aus Stergeldern. Ich dachte da eher an Verschwendungen wie Bau einer Brücke auf einer Wiese ohne jede Anbindung oer ähnlichen Nettigkeiten die dann im Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler aufgeführt werden.

    Gefällt 1 Person

  3. Irgendwie klingt gut. Egal, was es kostet wird aber angestimmt. Bei aller Lebe zu Edelschrott (ich war nicht ohne Grund ein paar Jahre für ein Automobilmuseum verantwortlich tätig) – ein vernünftiger Kostenrahmen, irgendeiner Kontrolle unterworfen., sollte Voraussetzung zu einer Restauration sein. Bei den Greif Projekt hat man aber erst einmal angefangen abzutakeln. Irgendjemanden wird die Rechnung (egal wie hoch) schon begleichen🤔

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s