vorgefunden

Eine Ankerboje aus dem 19. Jhd., seinerzeit in Gebrauch bei der kaiserlichen Marine. Das voluminöse Teil stammt wohl von einem etwas grösseren Schiff. Befestigt an der Ankerleine unseres kleines Bötchen, würde dieses umgehend zum U-Boot..

Dabei war die kaiserliche Marine (1872 – 1918) längst nicht so bedeutend, wie es sich der der Großadmiral Wilhelm II, (im Nebenberuf Deutscher Kaiser oder auch umgekehrt) damals erträumte.

Und mit dem Matrosenaufstand 1918 war das Kapitel auch ganz schnell beendet. Es folgten die Novemberrevolution (in der Genossen auf Genossen schossen) und das Ende der Monarchie.

Wie sich die Zeiten geändert haben, friedlich geht es nun zu und anstelle der Kriegsschiffe kreuzen hier in der Wismarer Bucht Sportboote und Ausflugsschiffe. Durch die vom Segelboot gerade passierte Fahrrinne allerdings, müssen alle Schipper navigieren, die den Wismarer Hafen anlaufen. Fracht- und einige Male im Jahr auch luxuriöse Kreuzfahrtschiffe. Tipp: Wer stark vergrössert, sieht die „Schwedenköpfe“ auf den Dalben der Fahrrinenbegrenzung.

Die Ankerboje findet man übrigens am Eingang des, am Wismarer Badestrand gelegenen, Minigiolf Platzes. Unweit der Seebrücke – und die besuchen wir immer wieder gerne.

Standard

9 Gedanken zu “vorgefunden

  1. Ich finde die Boje sehr beeindruckend. Schön, dass sie erhalten ist.
    Ich habe sie für die Tonne aus Loriots Ödipussi gehalten. Zitat:
    „Dann muss ich jetzt etwas zu Ihnen sagen, was ich nur einmal im Leben zu einer Frau gesagt habe: Ich würde mich mit Ihnen in einer Tonne durch die Niagara-Fälle treiben lassen! Das hab“ ich bisher nur zu meiner Mutter gesagt.“😅
    Ein schönes Wochenende!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s