shame, shame Bavaria

Als gebürtiger Bayer, auch wenn´s bloß Unterfranken war, schäme ich mich für das Versagen der Sicherheitskräfte im Olympiastadion. Es gab schon einmal Tote in dieser Umgebung. Gelernt haben die Organisatoren weder auf Veranstalter-, noch auf politischer Ebene, einfach GAR NIX.

Wenn man da schon nicht nicht in der Lage ist, einfache Ziele zu eliminieren, was machen die Verantwortlichen dann, wenn es den Grünfrieds einfällt ihren Terror mit Drohnen zu vervollständigen. Scharfschützen sollten auch scharf schießen lernen. Und warum eigentlich nicht, auch treffen..?

6 Kommentare zu „shame, shame Bavaria

  1. Er hat Glück, nicht in China beheimatet zu sein.. Die Verurteilung wird an Milde nicht zu unterbieten sein und in ein paar Monaten kann er mit einem von den Grün Peacemakern gesponsortem Navi ein neues Angriffsziel ansteuern. Um die Verletzten und möglicherweise Toten können sich die Angehörigen kümmern. War ja für ein gute Sache. So etwas behaupten ja alle Fanatiker..

    Gefällt 1 Person

  2. Na komm; „Attentäter“ ist er nun sicherlich nicht, sondern nur ein sehr schlechter Pilot mit offenbar wenig Ortskenntnis und einem Augenproblem.
    Aber das wird für eine entsprechende Verurteilung und Entzug der Lizenz reichen.

    Gefällt 2 Personen

  3. Bedauernswerter Unfall und gute Sozialprognose werden die Anwälte des Attentäters in die Waagschale werfen und eine Einstellung wegen geringer Schuld erwirken. Und wegen so einem Typen, die Krankenversicherungen ihren Beitrag erhöhen..

    Gefällt 1 Person

  4. Es ist ja gegen Aktionen ansich nichts zu sagen – aber hier wurde schlichtweg über das Ziel hinausgeschossen (im wahrsten Sinne des Wortes). Das Strafmaß dürfte auch entsprechend sein.

    Gefällt 1 Person

  5. Ich fürchte, die Aktion findet Nachahmer. Ähnlich wie beim abseilen von Autobahnbrücken. Und professionell wird’s dann mit Sprengstoff.. Nur schön, dass sich die Hintermänner anschließend freundlich entschuldigen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: