VARESE – April 2021

Varese, im Nordwesten, am Fuße des Bergmassivs Campo dei Fiori, in der nordwestlichen Lombardei und nahe des Lago Maggiore gelegen, ist eine der größten Städte dieser Region. Varese trägt auch den Namen „Gartenstadt“ (Citta Giardino). Und das nicht ohne Grund. Es gibt hier ein große Anzahl von Parks und öffentlich zugänglichen Gärten. Dazu noch viele Palazzi, Villen und natürlich auch Sakralbauten.

Der Name Varese leitet sich ab von vara und das bedeute bei den Kelten Wasser. Die Lombardei ist schon seit etwa 3.000 v. Chr. Jahren besiedelt und es waren Etrusker, Kelten, Römer und Langobarden, die hier herrschten. Bis dann um 774 die Vasallen des (angeblichen) Ahnherren unseres (hoffentlich nicht) künftigen Kanzlers dieses Reich eroberten. Karl der Große hielt hier (vorübergehend) Einzug.

Varese ist auch eine, dem Sport aufgeschlossene Stadt. Hier fanden bereits zweimal die Rad- Weltmeisterschaften statt und an diesem Wochenende (11.04.2021) gibt es auf dem Lago di Varese die Ruder- Europameisterschaften 2021

Es sind Meisterschaften ohne Publikum und das haben weder die Sportler noch die ausrichtende Stadt verdient. Auch nicht das kleine, aber feine Hotel, direkt am See mit Blick auf die Regattastrecke (unser Besuch liegt schon eine Zeitlang zurück, aber schon damals wurde auf dem See regelmäßig und bis in die Abendstunden trainiert (auf dem Bild kaum noch zu erkennen). Corona hat den Akteuren ihren verdienten Beifall gestohlen.

Varese, da kann man sich in Parks herrlich erholen, auf den Plazzi das pulsierende Treiben beobachten und durch enge Gassen schlendern um stets etwas neues zu entdecken. Und obwohl es hier einige Besuchens werte Museen gibt. Eine tröge Museumsstadt ist es nicht.

Hier wurden bei Aermacci nicht nur Flugzeuge hergestellt, sondern auch absolut noch bei Sammlern beliebte, Motorräder des gleichen Namen, dazu Cagiva und vor allen Dingen werden hier in einer kleinen Fabrik (direkt neben dem von mir gezeigten Hotel) die Träume vieler Motorradfahrer einzeln und penibel, in Handarbeit gefertigt: die (leider auch etwas höherpreisigen) MV Agusta. Mit einer großen Vergangenheit im Rennsport und heute (vielleicht als Spekulationsobjekt) im Besitz des Daimler Konzerns.

Varese 1866

Der dritte italienische Unabhängigkeitskrieg zwischen dem Kaisertum Österreich und dem Königreich Italien tobte noch, zeitgleich übrigens mit dem Preußisch-Österreichischen Krieg (bis Juni), als in Varese Victor Croci geboren wurde. Die Eltern gaben ihrem Sprössling den Namen, der Gewinner bedeutet.

Allzu viel zu gewinnen, gab es aber auch nach Ende des Krieges nicht, zumindest für die kleinen Leute Die mussten wie nach jedem Krieg, erst einmal die Zeche zahlen. Zwar wurde 1870 Rom Hauptstadt Italiens und schon 1880 in Rom die Banco di Roma ins Leben gerufen, aber die war einer anderen Gesellschaftsschicht, als den Crocis, vorbehalten. Italien war damals eigentlich auf dem Weg, eine der ärmsten Regionen Europas zu werden. Das Nord Süd Gefälle erreichte erschreckende Ausmaße und dazu gab es Weltmachtphantasien und Kolonialkriege der in Rom Regierenden – oder eher Parlierenden. Nicht zu wundern dass in dieser Zeit die Welle der Massenauswanderungen begann und allein 1,2 Millionen Italiener wählten als neue Heimat das Deutsche Reich. Der erwachsen gewordene Victor auch. Er war ein Meister seines Fachs und aufgrund seiner Handwerkskunst fand er im neuen Heimatland ein ausreichendes Auskommen.

Der Fußboden des Mailänder Doms zeugt von den Fertigkeiten italienischer „Fussbodenverleger“. So etwas konnte er auch, der im Deutschen Reich neu angesiedelte, Victor. Terrazzo und Marmor waren seine Werkstoffe.

Schade, ich habe ihn nie kennengelernt, meinen Großvater..

12 Kommentare zu „VARESE – April 2021

  1. Complimenti! 🤗 Was für eine Überraschung, unser schönes Varese auf deinem NWM-Blog. Stell dir vor, ich war auch monatelang nicht da. Zehn Minuten von daheim, aber wenn man die eigene Kommune nicht verlassen darf, liegt alles entfernter als der Mond.
    Aber, dein Großvater, war der nicht eher dein Urgroßvater? 1866 geboren? Das macht mir gerade rechnerisch Schwierigkeiten.🤔 Wie schön, dass du die Dokumente hast!
    Saluti aus der Provinz Varese 😎

    Gefällt 1 Person

      1. Varese steht touristisch im Schatten von Como, weil die Stadt nicht direkt am See liegt. Dafür findet man eher einen Parkplatz, wenn man mal Lust auf einen Stadtbummel hat. Und man hat nicht nur den Vareser, sondern auch den Luganer See und den Lago Maggiore gleich um die Ecke. Mit dem Zug ist man in einer reichlichen Stunde in Mailand. Als Ausgangspunkt bzw. Basis für ein paar Tage Norditalien auf jeden Fall zu empfehlen. 😍

        Gefällt 1 Person

  2. Es hat mich auch einmal nach Bremen geführt und schon kurz nach der BAB Ausfahrt erschien im Display „Bitte wenden“..🙂🙂Nach Corona versuche ich „Nordsee“, falls ich im Watt steckenbleibe, helfen hoffentlich meine Schwimmwesten..

    Gefällt mir

    1. Man hat keine Chance, wenn das Wasser kommt. Und nicht immer wird man beobachtet, sodass dann noch rechtzeitig Hilfe kommen kann.
      Ins Watt nur mit Wattführer – lohnt sich immer, denn das Weltkulturerbe hat viel zu bieten.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: